Auto Navi Test – Die beste Navigation im Vergleich

Der Auto Navi Test zeigt dir die beste Navigation für dein PKW

Mit einem eigenständigen Auto Navi kann man sein Handy einfach in der Tasche lassen, bis man es braucht, man muss sich keine Sorgen machen, dass der Akku des Handys leer wird.

Mit Funktionen wie kostenlosen Verkehrsmeldungen, lebenslangen Karten-Updates und lokaler Suche sind die heutigen Navi für Auto viel leistungsfähiger als je zuvor, und sie waren noch nie so erschwinglich wie heute.

Die Konkurrenz hat sich auf nur zwei große Anbieter reduziert: Garmin und Tom Tom. Beide Hersteller haben in der Vergangenheit Bestnoten von uns erhalten, und die Modelle, die wir hier empfehlen, sind die beliebtesten und haben die besten Kundenbewertungen.

Falls du auf der Suche nach einem zuverlässigen Auto Navigation bist, sollte dich eines dieser Modelle aus aus dem Auto Navi Test überzeugen.

Hier gehts nach unten zum Auto Navi Test

Das könnte dich auch interessieren:

5 Tipps bevor du ein Navi für Auto kaufen möchtest

1. Die Leistungsfähigkeit

Jedes gute Auto Navi bietet eine hervorragende Leistung. Genau wie alle anderen bevorzugen auch wir einen GPS-Empfänger, der Daten schnell verarbeitet.

Besonders leistungsfähige GPS-Geräte werden relativ schnell geortet und sind in der Lage, Routen und Wegbeschreibungen ohne große Verzögerung zu erstellen.

Die Benutzeroberfläche muss intuitiv und reaktionsschnell sein, und Systemverlangsamungen oder Abstürze sind für uns nicht akzeptabel. Detaillierte Karten sind ein Muss, und fehlende oder unvollständige Straßen werden bestraft.

2. Preis

Zwar ist es für einen Hersteller relativ einfach, ein GPS-Gerät mit hervorragender Leistung und einer Fülle von Funktionen anzubieten, aber diese Geräte kosten in der Regel viel mehr, als einige zu zahlen bereit sind.

Andererseits gibt es auch einfache Modelle, die preislich attraktiv sind. Um es kurz zu machen: Bei der Beurteilung des Preises geht es darum, ob die Funktionen die Investition rechtfertigen.

Navigation für Auto mit Handy oder Navigationsgerät

Viele Navigieren ihr Auto mit einem Handy. Leider nur mit ungenügenden Funktionen und GPS-Genauigkeit. (Quelle: Foto von Ravi Palwe auf Unsplash)

3. Zusätzliche Funktionen

Nur weil ein Navi schnell ist, muss es noch lange nicht die Nummer 1 sein. Das beste Navigationsgerät für Auto & Co. sollte über ein Widescreen-Display, sprachgesteuerte Wegbeschreibungen, Fahrspurführung und eine große Auswahl an Sonderzielen verfügen.

Bei besseren Navi ist sogar noch mehr möglich, z. B. die Kopplung von Bluetooth-Telefonen, Live-Verkehrsinformationen, vom Benutzer anpassbare Karten und mehrere Navigationsmodi.

Grundsätzlich gilt bei den Funktionen: „Je mehr, desto besser“. Ich empfehle dir, dass du die von dir gewünschten Funktionen auch wirklich genutzt werden, da du sonst möglicherweise zu viel für dein Navigationsgerät ausgibst.

4. Achte auf Benutzerfreundlichkeit 

Wenn du dir ein Ziel ausgesucht hast, sollte die Eingabe in das Navi für Auto zügig von der Hand, oder per Sprachbefehl erfolgen. Langes rum getippe oder eine zu komplizierte Benutzeroberfläche, erschwert die ganze Handhabung ungemein.

5. Stabilität & Montage

Die Montage sollte genauso leicht wie die Dateneingabe von der Hand gehen. Darüber hinaus ist eine Stabile Halterung sehr wichtig. Nicht jede Straße wird glatt sein, ohne hügelige Hindernisse.

Vibration und das hin und her rumsen des Autos lässt eine günstige Anbringung gerne mal von der Windschutzscheibe fallen. Achte auf eine Stabile Konstruktion zur Anbringung deines Navis. 

Auto Navi Test

1. Garmin Drivesmart 65 *Testsieger

Garmin Drivesmart 65 Navi für Auto im Test

Affilliate-link | Werbung

Garmin DriveSmart 65

Die Bildschirmgröße des DriveSmart von 6,95 Zoll ist für seinen Zweck geradezu ideal. Der Bildschirm mit 1.024 x 600 ist sehr scharf, und kann Details an kniffligen Kreuzungen klar darzustellen.

Sogar von der Rückbank konnte ich alle Daten klar erkennen. Gleichzeitig ist es kompakt genug, um die Straße nicht zu verdecken, wenn es an der Windschutzscheibe montiert ist. Wer auf Fernreise durch Europa reisen möchte, kann dies über das Smartdrive 65 in 46 Ländern kostenlos tun.

All dies lässt sich über den Touchscreen steuern, aber es ist bequemer, das Garmin-eigene Sprachsteuerungssystem zu verwenden, indem man „Okay Garmin“ sagt und es dann bittet, entweder einen Anruf zu tätigen oder das Ziel festzulegen.

Garmin Auto Navigation aus der Seitenansicht

Wenn du so wie ich Sprachsteuerung bevorzugst, dann empfehle ich dir bei Amazon das Garmin Drivesmart 65 Navi für Auto mit „Alexa-integration“ auszuwählen. Zusätzliche Funktionen wie W-Lan, Live-Traffic, 3D-Karten (Lebenslange Updates), TripAdvisor POIs etc. sind mit an Bord.

Du hast auch die Möglichkeit, Anrufe im Freisprechmodus anzunehmen und zu tätigen, Textnachrichten und Benachrichtigungen anzuzeigen und diese zu diktieren. Es ist auch möglich eine Rückfahrkamera an das Auto Navi zu koppeln, um noch besser rangieren zu können.

Das Garmin Drivesmart 65 ist meine absolute Empfehlung und eines der flexibelsten und effektivsten Navigationsgeräte für Auto & Co. auf der Straße.

2. Garmin DriveSmart 61 *Preis-/Leistungssieger

Garmin Drivesmart 65 Navi für Auto im Test

Affilliate-link | Werbung

Garmin DriveSmart 61

Das Garmin DriveSmart 61 Navi ist ausgestattet mit vielen Funktionen, und ist dabei ziemlich reaktionsschnell. Es wird durch seine einfache und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche perfekt ergänzt.

Das Gerät selbst hat ein schlankes und modernes Design, das jedes Armaturenbrett aufwertet, doch es ist die grosse Bandbreite an unverzichtbaren und erstklassigen Funktionen, die dir das Fahren noch angenehmer machen wird.

Ähnlich wie das Garmin Drivesmart 65 werden dir während der Auto Navigation, deine Handy-Nachrichten angezeigt. Bluetooth-Funktionen wie die Freisprechsprecheinrichtung und Sprachsteuerung sind auch integriert.

Garmin Drivesmart 61 Navigationsgerät für Auto

Die auf dem Garmin DriveSmart 61 LMT-S vorinstallierten Karten (22 Länder) können kostenlos aktualisiert werden, und es gibt Platz für eine microSD-Karte, auf die Karten anderer Länder geladen werden können.

Das große 6,95-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln zeigt dir alle benötigten Informationen scharf an. Das integrierte WiFi ermöglicht Live-Verkehrswarnungen sowie Karten- und Software-Updates, die direkt auf das Gerät übertragen werden.

Außerdem wird auf bevorstehende Abzweigungen, mautpflichtige Straßen und Änderungen der Geschwindigkeitsbegrenzungen aufmerksam gemacht.

Der Garmin DriveSmart 61 sagt dir sogar, wann es Zeit ist, eine Pause einzulegen, wenn du schon eine Weile unterwegs bist, und dank der Millionen von auf der Karte markierten Sonderzielen findest du immer eine Tankstelle etc.

3. TomTom GO Discover *Bestes TomTom Navi

TomTom Go Discover Navi im Test

Affilliate-link | Werbung

TomTom GO Dicover

Das TomTom Go Discover Navi für Auto ist das bisher schnellste und leistungsstärkste Navigationsgerät für Auto & Co. der Marke. Das Go Discover verfügt über ein beeindruckendes, hochauflösendes HD-Touchscreen-Display und klare, leicht lesbare 3D-Karten. 

Das TomTom Go Discover gibt es in 2 Größen: 6-Zoll und das große 7-Zoll-Modell. Das große Modell passt gut auf die große Windschutzscheibe eines SUV und sorgt dafür, dass die Karten gut lesbar sind.

Mit einer Auflösung von 1280×800 Pixeln sehen die Details sehr scharf aus. Die Benutzeroberfläche ist funktional und einfach zu bedienen, mit großen, leicht zu bedienenden Tasten und leuchtenden Farben.

Das TomTom Navi kommt mit wenigen Zusatzfunktionen

Das reaktionsschnelle Touchscreen und der neue Prozessor machen das Navi zum schnellsten Navigationsgerät, das ich je benutzt habe. Der Saugnapf ist stabil und das Gerät selbst lässt sich mit Hilfe von Magneten leicht in die Halterung ein- und ausrasten.

Es handelt sich um ein reines Navigationsgerät ohne irgendwelche Zusatzfunktionen, wie sie bei Konkurrenzgeräten von Garmin zu finden sind. W-Lan, Sprachsteuerung, Kraftstoff- und parkplatz-Informationen, Blitzerwarnungen und Echtzeit-Verkehrsinformationen sind integriert.

Das TomTom Go Discover verfügt über weltweites Kartenmaterial. Wer auf einige Zusatzfunktionen wie z.B. „Textnachrichten anzeigen lassen“, die bei Garmin Modellen aus dieser Liste dazu dabei sind, verzichten kann, bekommt mit dem TOMTOM Go Discover ein superschnelles Navi für Auto & Co.

4. TomTom Go Essential *Bester Preis

TomTom Go Essential Auto Navi Test

Affilliate-link | Werbung

TomTom GO Essential

Das TomTom GO Essential verfügt über einen Fünf- oder Sechs-Zoll-Touchscreen, lebenslanges Kartenmaterial für Europa, lebenslange Verkehrsupdates, WiFi und Bluetooth-Konnektivität.

Dadurch kannst du von jedem gekoppelten Telefon aus freihändig Anrufe tätigen und SMS empfangen können. Dieses Navi für Auto bietet außerdem sechs Monate lang Radarfallenwarnungen und ist mit Siri und Google Assistant kompatibel.

Die Montage an der Windschutzscheibe ist sehr einfach. Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, drücken Sie die Einschalttaste und der GO Essential ist bereit, Befehle anzunehmen.

Tomtom Essential hat viele Funktionen zu einem günstigen Preis

Der Bildschirm reagiert überraschend schnell, und die Menüs sind leicht zu verstehen. Sobald man seinen Zielort eingegeben hat, wählt das TomTom die schnellste verfügbare Route aus, allerdings hast du die Möglichkeit, zwischen drei Routen zu wählen, um die für dich beste auszuwählen.

Der integrierte WiFi-Anschluss bedeutet, dass Karten- und Software-Updates durchgeführt werden können, ohne dass das Gerät an einen Computer angeschlossen sein muss.

Die wichtigsten Funktionen einer Auto Navigation

R Navigation

Mit Hilfe zuverlässiger GPS-Geräte lässt sich der Weg zum Ziel schrittweise beschreiben, und es wird angezeigt, auf welcher Fahrspur du dich zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden musst. Die Instruktion wird sowohl akustisch als auch auf dem Bildschirm angezeigt.

R Auflösung des Bildschirms

Ein gutes Navigationsgerät für Auto & Co. hat eine Auflösung von mindestens 480 x 272 Pixeln. Navis mit höherer Auflösung, beispielsweise mit mehr als 800 x 480 Pixeln bieten ein schärferes Bild. So könne Texte und Motive besser erkannt werden.

R Bildschirmgröße

Die Bildschirme von Auto-Navigationssystemen sind im Durchschnitt zwischen 5 und 7 Zoll groß, gemessen in der Diagonale des Bildschirms wie bei einem Fernseher.

Auch wenn kleinere Geräte leicht im Handschuhfach oder in einer Tasche verstaut werden können, erleichtern Geräte mit größeren Bildschirmen die Anzeige von Anweisungen und anderen Optionen auf dem Bildschirm.

Zudem ist ein größerer Bildschirm besser, weil dein Navi bei Annäherung an eine Kreuzung oder bei anderen Warnungen einen geteilten Bildschirm ermöglicht.

R Vorinstallierte Karten

Auf allen GPS-Navigationssystemen in unserem Vergleich sind Karten aus Europa und beim „TomTom Discover“ sogar Weltweit vorinstalliert.

Die meisten haben außerdem einen integrierten microSD-Kartensteckplatz, über den du Karten von anderen Ländern herunterladen und speichern kannst.

R Vorinstallierte Karten

Auf allen GPS-Navigationssystemen in unserem Vergleich sind Karten aus Europa und beim „TomTom Discover“ sogar Weltweit vorinstalliert.

Die meisten haben außerdem einen integrierten microSD-Kartensteckplatz, über den du Karten von anderen Ländern herunterladen und speichern kannst.

R Touchscreen-Empfindlichkeit

Erstklassige Navis haben meist kapazitive Bildschirme. Diese sind hochpräzise und empfindlich und ermöglichen Fingerbewegungen, ähnlich wie bei einem Smartphone, um zu zoomen.

Solche Funktionen sind bei resistiven Touchscreens nicht möglich, die in der Regel bei günstigeren oder preiswerten Geräten zu finden sind. Diese Bildschirme haben in der Regel auch eine langsamere Reaktionszeit, eine geringere Auflösung und eine geringere Helligkeitskapazität.

Bei resistiven Bildschirmen können Sie jedoch ein beliebiges Objekt zum Berühren des Bildschirms verwenden, z. B. einen Eingabestift.

R Karten-Updates

Du sollten nach einem Autonavigationssystem Ausschau halten, das kostenlose, lebenslange Kartenupdates bietet, um sicherzustellen, dass die neuesten Straßenführungen, Gebäude und Sehenswürdigkeiten auf deinem Gerät angezeigt werden.

Die Aktualisierungen können automatisch im Hintergrund erfolgen oder einen manuellen Download erfordern.

Das Smartphone im Vergleich zum Navigationsgerät für Auto Co.

Heutzutage verfügen die meisten Smartphones über eingebaute GPS-Tracker und können ein genaues Navigationssystem bereitstellen.

Es gibt Vor- und Nachteile, wenn du entweder dein Smartphone oder ein spezielles Autonavigationsgerät verwendest, um dich fortzubewegen, aber was für dich besser ist, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pin It on Pinterest