Wasserdichte Wanderschuhe Damen & Herren Test

Bei Regen sollten Wasserdichte Wanderschuhe keine Nässe durchlassen.

Unabhängig davon, welche Art von Wanderungen du gerade unternimmst oder ob du schon Hunderte von Kilometern hinter dir hast, ein gutes Paar wasserdichte Wanderschuhe für Damen oder Herren ist eine Investition, die sich lohnt.

Ich war schon zu oft mit undichten Wanderschuhen im Regen unterwegs, die am nächsten Tag nicht mehr trocken waren, und wusste, dass ich mir ein richtiges Paar wasserdichte Wanderschuhe zulegen musste.

Nach dem Kauf eines guten Paars fühlte ich mich sicher, selbstbewusst und als würde ich auf Wolken laufen, und natürlich trocken.

Wir haben die besten wasserdichten Wanderschuhe auf der Grundlage von Komfort, Haltbarkeit und Stil zusammengestellt.

Spitzenreiter sind die wasserdichten Wanderstiefel Moab 2 Mid von Merrell, die es sowohl für Herren als auch für Damen gibt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Verfügbarkeit und die Zuverlässigkeit machen den Merrell Moab 2 Mid wasserdichten Wanderschuh zu einem der besten auf dem Wandermarkt.

Hier gehts zu den TOP-Modellen Wasserdichte Wanderschuhe

3 Tipps bevor du Wasserdichte Wanderschuhe kaufen möchtest

1. Achte auf deine Fußform und deine Gangart

Wanderschuhe die wasserdicht sind, müssen deiner Fußform entsprechen.

Welcher Wanderschuh für dich der richtige ist, muss nicht unbedingt der beste für jemand anderen sein, und Bequemlichkeit ist der Schlüssel.

Sind Deine Füße etwas breiter? Dann suche nach Wanderschuhen mit einer breiten Passform oder zumindest mit einem geräumigeren Zehenraum. Die bequemsten Wanderstiefel lassen deinen Zehen etwas Spielraum, was zu einer angenehmeren Wanderung führt.

Du solltest außerdem auf eine EVA-Zwischensohle achten, da dieser Schaumstoff beim Laufen oder Gehen für eine gute Stoßdämpfung sorgt und deine Gelenke beim Aufprall entlastet.

A Hier geht´s zu den besten Wanderschuhen für breite Füße.

2. Achte auf Materialien die wirklich wasserdicht sind

Man unterscheidet zwischen Wanderschuhen, die wirklich wasserdicht sind, und solchen, die eher wasserabweisend sind.

Ein Schuh, der für eine Wanderung durch schlammige Wiesen ausreicht, kann bei einer Wanderung im Regen nicht gut funktionieren.

Deshalb solltest du darauf achten, dass deine Stiefel aus Materialien bestehen, die sich als atmungsaktiv und gleichzeitig wasserdicht erwiesen haben, wie z. B. Gore-Tex.

3. Trage deine Wandersocken bei der Anprobe

Es ist wichtig die Wanderschuhe immer mit den Socken anzuprobieren, die man bei der eigentlichen Wanderung tragen möchte, bevor man sich auf den Weg macht.

Das ist wichtig, um zu wissen welche Dicke des Schuhes für dich am besten ist. Mit dünnen Socken sollte er nicht zu locker sitzen.

Wasserdichte Wanderschuhe Damen & Herren im Test

1. Merrel Moab 2 Mid GTX

im test beste wanderschuhe fuer breite fuesse

Affilliate-link | Werbung

Merrel Moab 2 Mid Herren

Der wasserdichte Merrell Moab 2 Mid Wanderstiefel ist sehr beliebt.

Mit einem Gewicht von ca 430 g pro Schuh sind diese Wanderstiefel ein relativ leichtes Modell, das für die meisten Jahreszeiten geeignet ist, und mit einem konturierten Fußbett und einem zonalen Fußgewölbe steht der Komfort an erster Stelle.

Aufgrund der gepolsterten Innenseite dieses Modells ist nur eine minimale oder gar keine Einlaufzeit erforderlich. Falls du ein bodennahes Tragegefühl bevorzugst, kannst du das konturierte Fußbett sogar herausnehmen.

Da die meisten Größen sowohl in mittlerer als auch in breiter Weite erhältlich sind, gibt es anscheinend für jeden eine passende Größe.

Der Schuh besteht aus recycelten Materialien und bietet ausreichenden Schutz vor den Elementen, ohne dass die Füße überhitzen. Der Moab 2 wurde auch für seine gute Knöchelunterstützung gelobt.

Er ist sowohl bei Anfängern als auch bei erfahrenen Wanderern sehr beliebt. Im Bereich Preis-leistung ist der Merrel Moab 2 Mid einfach nicht zu schlagen.

2. Lowa Renegade GTX Mid

im test beste wanderschuhe fuer breite fuesse

Affilliate-link | Werbung

Lowa Renegade GTX Mid

Keine Produkte gefunden.

Das Nonplusultra für Touren bei nassem Wetter ist der Renegade GTX Mid von Lowa. Mit wasserdichter Gore-Tex-Membran ausgestattet und einer Zunge mit Zwickel, ist der Renegade GTX Mid in der Lage, jede Art von Flüssigkeit abzuwehren.

Sein hoher Durchgang sorgt dafür, dass wir auch in mäßig überfluteten Gebieten trockenen Fußes durchkommen. Übrigens war der Kragen des Renegade GTX Mid bei unseren Abenteuern erstaunlich stützend. Er war absolut solide und hat unsere Knöchel nicht zu sehr belastet.

Die Einlaufzeit des Renegade GTX Mid war für uns recht kurz. Das bedeutet, dass wir all den Komfort bekamen, den wir brauchten, ohne die Schmerzen und Leiden, die normalerweise durch Zwicken und enge Stellen hervorgerufen werden. Nichts von alledem war von Anfang an in diesem Schuh vorhanden.

Dank seiner Wasserdichtigkeit bietet der Lowa Renegade GTX Mid mehr als genug Atmungsaktivität. Die Fähigkeit, das Innere des Schuhs nicht zu stopfen, wird vor allem dem feuchtigkeitsableitenden Fußbett zugeschrieben.

Darüber hinaus ist der Renegade GTX Mid sehr robust. Ein Panzer, ja, das bedeutet, dass die Zeiten, in denen man mit superberechneten Schritten den rutschigen Gefahren des Regens ausweichen musste, in diesem hervorragenden Lowa-Produkt endgültig vorbei sind.

A Hier geht´s zum Wanderschuhe Damen Testsieger

 

3. Columbia Newton Ridge Plus II

im test beste wanderschuhe fuer breite fuesse

Affilliate-link | Werbung

Columbia Newton Ridge Plus II

Absolut erstaunlich ist der Newton Ridge Plus II. In praktisch jeder Hinsicht hat uns dieser schicke Wasserdichte Wanderschuhe überzeugt, so dass wir immer wieder auf ihn zugreifen.

Zur Wasserdichtigkeit: Der Newton Ridge Plus II Waterproof macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist super wasserdicht. Sein auffälliges Obermaterial aus Leder diente als Nässesperre bei Regenschauern und beim Durchqueren von Bächen.

Das Modell Newton Ridge Plus II überzeugte uns mit seinem überragenden Komfort. Tatsächlich gibt es keine Einlaufphase, sodass wir direkt durchstarten konnten.

Bei unserem gesamten Test hat er uns nicht ein einziges Mal beschwert. Eigentlich kein Wunder, schließlich wiegt der Newton Ridge Plus II nicht mehr als 450 Gramm pro Schuh.

Was die Rutschfestigkeit anbelangt, ist der Newton Ridge Plus II keineswegs ein Schwächling. Auf moosigem Holz und im Schlamm gab er nicht nach, und auch auf sandigen Wegen und Felsen war er nicht zu halten.

Fazit: Dieser Columbia Wanderschuh hat uns überall einen sicheren Stand geboten. Uns wundert tatsächlich der günstige Preis, den man für so viel Qualität und Funktion bekommt.

4. Jack Wolfskin Vojo 3 Texapore

im test beste wanderschuhe fuer breite fuesse

Affilliate-link | Werbung

Jack Wolfskin Vojo 3

Es handelt sich beim Vojo 3 um einen sehr gefragten Wanderschuh. Der mittelhohe, robuste Schaft sorgt für einen hohen Tragekomfort.

Besonders beliebt für leichte Wanderungen im Flachland oder im Mittelgebirge, ist der Vojo 3 Texapore MID mit seinen Eigenschaften für kilometerlange Wanderungen ausgelegt.

Dieser Wanderstiefel ist atmungsaktiv und wasserdicht. Verantwortlich für diese Eigenschaften ist die Texapore-Membran, mit einer Wassersäule von 10.000 Millimetern.

Zu den Materialien des Schuhs gehören Leder, Textil, Synthetik und Gummi. An der robusten und gut dämpfenden Wandersohle findet sich ein griffiges Gummiprofil. Sehr gut dämpfend ist die EVA-Zwischensohle.

Für die gute Dämpfung ist auch die PU-Einlegesohle verantwortlich. Gefertigt ist das Obermaterial des Schuhs aus Textil, Leder und Synthetik, im mittelhohen Bereich aus Wildleder und Textil. Das Innenfutter ist ebenfalls aus Textil gefertigt.

Zusätzlich schützen eine Fersenkappe und eine Zehenkappe aus Gummi den Fuß auf unwegsamem Terrain.

5. Keen Targhee III

im test beste wanderschuhe fuer breite fuesse

Affilliate-link | Werbung

Keen Targhee III

Der Targhee III Waterproof Mid ist das Beste aus beiden Welten, denn er ist von außen sehr robust und von innen herrlich bequem. Von Anfang an fühlte sich sein Obermaterial aus Leder solide an, ohne dass es sich zu steif oder einschränkend anfühlte.

In Sachen Komfort ist der Targhee III Mid, wie bereits erwähnt, ein echter Gewinn. Am ersten Tag fühlte sich dieser Wanderschuh rundum geschmeidig an, obwohl wir dem Fußbett und dem Mittelfußbereich in dieser Hinsicht Extrapunkte geben möchten.

Ungeachtet seines bodenständigen, rauen Erscheinungsbildes hat uns der KEEN Targhee III Mid nicht im Stich gelassen. Egal ob man Bachläufe durchquert, oder im Starkregen unterwegs ist, der Targhee hält durch.

Während unserer Zeit mit dem Targhee III Mid haben wir auch viel Unterstützung erfahren. Insbesondere hat uns gefallen, dass wir uns mit ihm drehen und wenden konnten, ohne den Halt zu verlieren, wenn man bedenkt, wie uneben und felsig das Gelände war.

Die besten Wasserdichten Wanderschuhe *Schützen sie wirklich vor Nässe?

Zuallererst: Wanderschuhe, die Wasser komplett abhalten, gibt es nicht.

Natürlich sind wasserdichte Wanderschuhe mehr als ausreichend, um deine Füße vor Nässe wie Regen, Graupel, Schnee oder Gewässern auf dem Weg zu schützen. Ganz geschützt vor Wasser sind deine Füße jedoch nicht.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Wasser in deine wasserdichten Wanderschuhe eindringen könnte: Wenn der Regen in Strömen fließt, sickert das Wasser in die Stiefel, unabhängig davon, wie fest du sie geschnürt hast.

Abhilfe: Über den Schuhen Gamaschen oder wasserdichte Hosen tragen. Wasser dringt durch die Öffnung des Stiefels ein, falls du deinen Stiefel vollständig in einen Bach oder See tauchst.

Die wasserdichte Eigenschaft deiner Wanderschuhe hält nicht ewig und verschlechtert sich mit der Zeit (auch das beliebte Gore-Tex).

Unterschied zwischen wasserdichten, wasserabweisenden und wasserfesten Wanderschuhen

Auf der Suche nach wasserdichten Wanderschuhen stößt man immer wieder auf Begriffe wie wasserdicht, wasserabweisend oder wasserfest. Gibt es da einen Unterschied?

Hier lautet die Antwort Ja. In der folgenden Tabelle werden die Unterschiede zwischen den einzelnen Begriffen kurz beschrieben, damit Du sie besser verstehen kannst.

Wasserbeständig Wasserabweisend Wasserdicht
Allgemeine Merkmale ein dicht gewebter Stoff, der von Natur aus wasserabweisend ist dauerhaft wasserabweisenden (DWR) oder hydrophoben Chemikalien behandeltes Gewebe -Gewebe mit DWR behandelt Wasserabweisenden Membranen wie Gore-Tex, Texapore etc.
-Nahtversiegelte Konstruktion für zusätzlichen Schutz
Wasserschutz-level niedriger Wasserschutz mäßiger Wasserschutz hoher Wasserschutz
Wasserdruck-beständigkeit 0-5000 mm (ohne Druck und Feuchtigkeit) 6000-10000 mm (leichter Druck) 10000-20000 mm (hoher bis sehr hoher Druck)
Optimale
Wetterbedingungen
leichter Regenschauer und trockener Schnee leichter Regen und mittlerer Schneefall mäßiger bis starker Regen und mittlerer bis nasser Schnee

 

Was bedeutet Gore-Tex?

Das Material Gore-Tex ist ohne Zweifel das älteste und beliebteste, wenn es um wasserdichte Technologien geht. Membrane von Gore-Tex enthalten kleine Poren, die das Eindringen von Wassertröpfchen verhindern, während die Feuchtigkeit entweichen kann.

Anders als andere Technologien wie OutDry von Columbia und KEEN.Dry von KEEN, gilt Gore-Tex als die effektivste. Es wird auch von begehrten Marken wie Lowa und Merrell verwendet. Sie sind jedoch teurer als solche mit markeneigenen wasserdichten Membranen.

4 Schritte zur wasserdichten Imprägnierung deiner Wanderschuhe

Wasserdichte Wanderschuhe sind dir wichtig, aber dein Geldbeutel lässt es nicht zu? Möglicherweise hättest du lieber deine regulären Stiefel, aber du hast Angst, nasse Füße zu bekommen?

Keine Panik. Mit Hilfe von Imprägniermitteln oder Sprays lassen sich diese in wasserabweisende Schuhe verwandeln.

Aber Achtung: Wer einen Wanderschuh mit wasserabweisenden Mitteln beschmiert, muss damit rechnen, dass er weniger atmungsaktiv ist. Außerdem hält es nicht lange. Doch wenn du nur eine Tageswanderung planst, ist dies eine gute Alternative.

Der 4-Schritte-Plan

1. Auswahl des richtigen Abdichtungsmittels. Bevor du dich für eine Behandlung entscheidest, solltest du die Etiketten sorgfältig lesen. Manche Mittel sind speziell für Stoff-, Leder-, Nubuk- und Wildlederstiefel geeignet.

Überprüfe außerdem die Pflegeanweisungen für deine Stiefel. Einige raten von der Verwendung von Pflegemitteln auf Wachs-, Öl- und Fettbasis ab, da sie die Atmungsaktivität des Schuhs beeinträchtigen.

2. Gründliche Reinigung der Wanderschuhe. Um die volle Deckkraft zu gewährleisten, sollten deine Schuhe frei von Schmutz und Dreck sein. Die Behandlung sollte daher idealerweise nach der Reinigung der Stiefel erfolgen. 

Die Schnürsenkel müssen vor der Reinigung entfernt werden. Du kannst eine weiche Bürste und einen Reiniger verwenden, um den Schlamm und Schmutz abzuschrubben.

Vergewissere dich, dass du jeden Winkel und jede Ritze reinigst, auch die Zungenfalten. Danach gut abspülen.

3. Die Anwendungshinweise des Imprägniermittels lesen und befolgen. Manche Imprägniermittel müssen Sie auftragen, sobald die Stiefel trocken sind.

Andere verlangen, dass die Stiefel vollständig in Wasser eingeweicht werden. Die Einhaltung der Anweisungen ist ein Muss, um eine erfolgreiche Imprägnierung zu gewährleisten.

4. Lege die Stiefel zum Trocknen in einen gut belüfteten Raum. Trockne deine Stiefel an einem luftigen Ort mit geringer Luftfeuchtigkeit.

Zum schnellen Trocknen kannst du einen Ventilator benutzen oder alte Zeitungen in die Stiefel stopfen. Das nasse Papier im Inneren der Stiefel muss nach einer Zeit, durch trockenes ersetzt werden. 

Letzte Aktualisierung am 14.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pin It on Pinterest