Die besten Outdoor-Uhren mit Höhenmesser im Test 2020

Die besten Outdoor-Uhren mit Höhenmesser im Test

Als Experten im Wandersport testen wir nicht nur Wanderschuhe. Auf unseren Routen beispielsweise in den Alpen, lassen wir gerne mal hunderte bis tausende Höhenmeter hinter uns.

Die richtige Wahl einer Outdoor Uhr mit Höhenmesser zu treffen, ist daher sehr wichtig.

Vor allem GPS, Größe, Gewicht, Stromversorgung und die Akkulaufzeit spielen dabei eine Rolle.

Die Funktionen einer typischen Outdoor-Uhr sind Kompass, Barometer und Höhenmesser. Heutzutage haben sie sich zu kleinen GPS-Computern weiterentwickelt, und können Höhendaten des Auf- und Abstiegs genauestens anzeigen.

Hersteller wie Suunto, Casio, Garmin und Coros sind führend auf dem Markt für Höhenmesseruhren.

Dieser Ratgeber zeigt Dir die besten Outdoor Uhren mit Höhenmesser im Test 2020. Natürlich wird es einen Sieger geben. Dennoch sind die hier getesteten Outdoor-Uhren alle den Kauf Wert.

Wenn Du direkt zu den Outdoor-Uhren gelangen möchtest, drücke einfach auf den untenstehenden Button.

Höhenmesseruhr

Hier gehts zu den besten Outdoor-uhren mit Höhenmesser

Kurzer Fakten-Überblick:

  • Die meisten Outdoor-Uhren haben ein Gewicht von 75 bis 100 Gramm. In der Regel sind sie Wasserdicht bis zu einer Tiefe von 100 Metern (10 Bar). 
  • Die klassische Outdoor-Uhr besitzt einen Kompass, Barometer und Höhenmesser. Neue Modelle haben zusätzlich ein Herzfrequenzmesser, Smartphone-APP und zeigen sogar Topographische Karten an.
  • Zur Herstellung des Armbandes wird häufig gelochter Polyethylen, Silikon oder Kautschuk verwendet. Dadurch kann die Haut besser Atmen, und das Schwitzen am Handgelenk wird verhindert. 
  • Die optimale Betriebstemperatur liegt bei Outdoor Uhren bei ca. -10 bis 60+ Grad Celsius. Kommt es zu sehr Kalten Temperaturen, könnte die Leistung darunter leiden. 

8 Tipps vor dem Kauf einer Outdoor Uhr mit Höhenmesser

Akkulaufzeit und Stromversorgung

Lithium: GPS-Uhren genauso auch Smartphones benötigen als Stromquelle, wiederaufladbare Lithiumbatterien. Durch die Verbindung zu Satelliten für die Routenerkennung sowie dem digitalen Display, verkürzt sich natürlich die Akkulaufzeit.

Die neuen Modelle haben diese Probleme nicht mehr. Die „Suunto 9 Baro“ kann im GPS-Modus erstaunliche 120 Stunden auskommen.

Das Modell Garmin Fenix 5 hat im Smartphone-Modus 12 Tage durchgehalten. Im Vergleich die neue Fenix 6 ganze 21 Tage. Ich persönlich konnte im Test besonders vom Energiesparmodus der Höhenmesseruhren von Garmin, Coros und Suunto profitieren.

Solar: Ein klarer Vorteil, man erspart sich die Entsorgung und das neu kaufen einer Batterie. Genauso muss man sich auch nicht auf das wieder neu Aufladen der Outdoor Uhr kümmern.

Falls z.B die Powerbank vergessen wurde, kann das höchst ärgerlich sein. Obwohl ich bis dato noch nie in diese Situation gekommen bin. Der Marktführer ist hier ganz klar die Casio-Modelle. Aber auch Garmin mit der neuen Powerglass-Technologie ist sehr zufriedenstellend.

Knopfzellenbatterie: Die ursprünglichste Art eine Höhenmesseruhr mit Strom zu versorgen ist die Knopfzelle. Einige Wanderuhren ohne GPS werden so betrieben. zu finden sind Knopfzellen häufig in Einsteiger-Modellen.

Darunter zählt zum Beispiel die „Suunto Core“ aus unserem Test. Im Normalfall wird die Batterie nach 1 bis 2 Jahre ausgetauscht. 

Geschwindigkeit und Entfernung anzeigen

Gerade auf neuen Strecken kann es ziemlich hilfreich sein, wenn das Tempo und die Entfernung zum Camp oder Hütte angezeigt wird. Auch alte Streckenzeiten lassen sich Dokumentieren, um zu vergleichen. 

Gewicht

Das Gewicht ist zwar nicht das Hauptkriterium beim Kauf einer Outdoor-Uhr mit Höhenmesser. Dennoch sollte man es nicht unterschätzen. Jedes Zusätzliche Gewichte kann beim Wandern, Laufen oder Klettern lästig werden.

Man sollte immer bedenken das jede Funktion die zusätzlich dazukommt, mehr Gewicht mitbringt. 

Design

Das Design spielt mehr oder weniger eine untergeordnete Rolle. Denn hauptsächlich geht es darum, dass eine Höhenmesseruhr zuverlässig ist und die richtige Funktionen hat.

Nichtsdestotrotz haben wir in unserem Vergleich eine Bunte Auswahl an Outdoor- und Wanderuhren, wo jeder am Ende Glücklich sein kann. 

Abmessungen

Outdoor Uhren mit Höhenmesser und GPS sind wunderbare Funktionen. Diese Multifunktionsuhren haben viel zu bieten, haben dafür aber ein größeres Volumen. Garmin und Sunnto gehören zu unseren Favoriten auf diesem Feld. 

Display

Einige Displays werden konvex hergestellt, manche komplett flach. Es ist wichtig alles klar sehen zu können, auch bei verschiedenen klimatischen Bedingungen. Auch eine etwas größere Anzeige kann die Bedienung leichter gestalten. 

Die besten Outdoor-Uhren mit Höhenmesser im Test

1. Garmin Fenix 6 Pro (Sieger: Gesamtwertung)

Outdoor-uhr von Garmin im Test

Für den Marktführer der Höhenmesseruhren muss man zwar mehr ausgeben, doch die Garmin Fenix 6 Pro überzeugt mit einer hervorragenden Akkuleistung und eine Vielzahl an Funktionen.

Mit über 20 Verschiedenen Funktionen darunter auch viele Smartwatch-Funktionen sowie hochwertige Sensoren für Barometer, Höhenmesser und Kompass.

In der Fenix 6 Pro wurde ein größeres Display eingebaut, eine wahre Wohltat. Dank GPS-, GLONASS- und Galileo-Satellitenkompatibilität bekommen wir sehr genaue Verfolgungsdaten, sowie handgelenksbasierte Herzfrequenzmessung. 

In gefährlichen Situationen können der Pulsoximeter und die Notfallerkennung lebenswichtig sein. 

Das „Pro 6“ Modell kommt mit Premium-Updates wie Bluetooth-Musik und Wi-Fi. Zusätzlich befinden sich in der FX 6 Pro die besten topographischen Karten, mit detaillierte Konturlinien und umfangreiche Navigationswerkzeuge.

Die perfekte Voraussetzung für Bergsteigen, Wandern, Trailrunning, Skifahren und vielen mehr. 

Ich finde persönlich den Preis und die umfangreiche Bedienung als ein Nachteil. Allerdings gibt es die normale Version „Fenix 6“ ohne Musik und Wi-Fi für knapp 150 Euro weniger. Und das mit 50 Stunden im GPS UltraTrac Modus.

Möchtest Du nur den Höhenunterschied und Luftdruck wissen, dann wird diese Outdoor-Uhr zu viel sein.

Wenn Du aber eine multifunktionale Uhr mit cleveren Navigationsfunktionen haben willst, die Du für viele Sportarten wie Schwimmen, Laufen, Wandern, Bergsteigen etc. verwenden möchtest, dann ist diese Uhr unsere Nummer 1. 

Angebot
Garmin Fenix Pro 6 GPS-Outdoor Uhr
2.415 Bewertungen
Garmin Fenix Pro 6 GPS-Outdoor Uhr
  • Exakte Navigation, Pulse Ox Sauerstoffsättigung, Herzfrequenzmessung, Pace Pro
  • Überragende Akkulaufzeit
  • Musik Hören mit Spotify, Amazon Music und mehr.

2. Suunto Core Höhenmesser Uhr (Sieger: Günstigster Preis)

Outdoor-Uhr mit Höhenmesser von Suunto

Der tägliche Begleiter in den Bergen beim Skifahren und anderen Sportarten. Eine echte Multifunktionsuhr im minimalistischen und schlanken Design. Die Sunnto Core gibt es schon für unter 140 Euro in verschiedenen Farben und Ausführungen.

Die Sunnto Core hat wirkliche beeindruckende Funktionen für diesen Preis, weshalb sie von der Redaktion zum Sieger der besten Outdoor-Uhr im niedrigen Preissegment gekürt wurde.

Sie warnt vor wechselnden Druckverhälltnissen sowie Unwetter, schwindenden Tageslicht und zeichnet ein siebentägiges Höhenprotokoll für Wanderer auf. Darüber hinaus besitzt sie Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangszeiten von über 400 Standorten.

In manchen Erfahrungsberichten kann man lesen, dass man schlecht von Display ablesen könne. Ich habe sie getestet und kann alles sehr gut erkennen. Allerdings wird bei starker Sonneneinstrahlung die Anzeige etwas trüber.

Alles in einem ist diese Outdoor Uhr mit Höhenmesser und vielen weiteren Funktionen für diesen Preis ein echter Tipp. 

Sunnto Core Höhenmesseruhr
6.343 Bewertungen
Sunnto Core Höhenmesseruhr
  • Ideal für alle Höhenlagen geeignet
  • Anzeige von Höhengraphik, Unwetterwarnung, Temperatur
  • Hohe Langlebigkeit dank robustem Aluminiumgehäuse

3. Garmin Instinct Outdoor Uhr (Sieger: Preis-/Leistung)

Garmin Instinct Outdoor-uhr

Die Garmin Instinct ist mit seiner ABC-Funktionalität (Barometer, Kompass, Höhenmesser), der grundlegenden GPS-Navigation mit Wegpunkten und der verlängerten Akkulaufzeit ( ca. 40 Stunden im GPS-Modus), ein wahrer Allrounder diverser Sportarten.

Sie besitzt darüber hinaus einen integrierten Herzfrequenzmesser und verschiedene Modi für das Schwimmen, Wandern, Radfahren und vielen mehr. 

Eine langlebige, robuste Outdoor Uhr mit fast allen Funktionen und Ausstattungen wie unser Gesamtsieger die Garmin Fenix 6. Und das für unter 220 Euro

Die beeindruckende Bildschirmnavigation wirst Du im Vergleich zur Fenix 6 vergeblich suchen. Für ambitionierte Triathleten wäre der Sportmodus der „Garmin Instinct“ zu eingeschränkt. Dafür empfehle ich die „Fenix 6“ oder „Suunto 9 Baro“.

Abschließend kann man sagen, dass Du in diesem Preissegment keine bessere Outdoor-uhr wie die Garmin Instinct finden wirst. Eine wunderbare Option für alle Outdoor-Enthusiasten, die Wert auf einen hochwertigen Höhenmesser, GPS-Genauigkeit und Haltbarkeit legen. 

Angebot
Garmin Instinct Outdoor Uhr
7.017 Bewertungen
Garmin Instinct Outdoor Uhr
  • Perfekte Navigation Dank GPS, GLONASS und Galileo
  • Viele Funktionen für diverse Sportarten
  • Schrittzähler, Pulsmessung am Handgelenk und Kalorienverbrauchmessung
  • Garmin Connect App

4. Suunto 9 Baro (Sieger: Beste Akkuleistung)

Suunto Baro 9 im Test beste Outdoor-Uhren

Eine Zuverlässige und schöne Outdoor-uhr, die über den neuesten Stand der Technologie verfügt. Es gibt den ein oder anderen der die Suunto Baro 9 auf Platz 1 sehen würde.

Sie besitzt ein leicht bedienbares Menü, sehr genaues GPS-Tracking und barometrischer Höhenmessung (FusedAlti), sowie zuverlässige Touchscreen-Funktionen.

Zwar sind die detailgetreuen topographischen Karten wie auf der Fenix 6 Pro nicht vorhanden, aber die benutzerfreundliche Oberfläche, die Herzfrequenzmessung und Multisport-Aufzeichnungen machen diese Uhr perfekt für Triathleten und ambitionierte Outdoor-Sportler. 

Was uns wirklich beeindruckt hat ist die Akkuleistung der Baro 9. Es ist möglich zu wählen wie oft Dein GPS-Standort aufgezeichnet wird. Entweder 160 oder 120 Sekunden. 

Auch innerhalb einer Aktivität kannst Du die Einstellungen ändern, um Akku zu sparen. Die Aufzeichnungsmodi  „Ausdauer“ und „Ultra“ kompensiert die eingeschränkte GPS-Verfolgung, indem sie mit Hilfe ihres Beschleunigungsmessers, Gyros und Kompasses überraschend präzise Informationen zu Position, Entfernung und Geschwindigkeit zusammenfügt. 

Daraus ergibt sich eine beeindruckende Akkuleistung von 120 Stunden im GPS-Modus, ohne dass die Genauigkeit der Daten beeinträchtigt wird. 

Am Ende sind es nur die Topo-Karten die die Sunnto Baro 9 vom Sieger in der Gesamtwertung abhält. 

Angebot
Suunto Baro 9
334 Bewertungen
Suunto Baro 9
  • Besonders lange Akkulaufzeit, Trainings- und Wettkampfbegleiter für über 80 Sportarten
  • Barometrischer Höhenmesser und Routenverfolgung
  • Herzfrequenz am Handgelenk, Schritt-/Kalorienanzeige und Schlafaufzeichnungen

5. Casio Pro Trek PRW-2500R 

Der Hersteller Casio übertrifft sich immer wieder. Diese Solar betriebene Outdoor-Uhr kann im vollgeladenen Zustand, 5 Monate ohne weitere Lichteinfassung verwendet werden. Und im Energiesparmodus ganze 23 Monate. 

Egal in welcher Situation Du dich befindest, diese Höhenmesser Uhr lässt dich nie im Stich. Dafür sorgt das bekannte Quarkswerk aus Japan mit Atomzeitmessung. 

Am Handgelenk fühlt sich die Casio Pro Trek sehr leicht an, obwohl ein Chronograph, tiefen- und Höhenmesser und eine Aluminiumlünette verbaut ist. 

Die Pro Trek ist robust genug für den Einsatz in Orten mit extrem Klimatischen Bedingungen und bietet nützliche Daten, die von der Höhe über den Luftdruck bis zur aktuellen Temperatur reichen.

Woran sich vor allem von Einsteiger-Modellen abhebt ist der Bluetooth-Sensor. Damit kannst Du dich mit Deinem Smartphone und der Pro Trek APP verbinden. So hast Du Zugriff auf Deine Aktivitäten bzw. Daten wie Schrittzähler, Höhenmessung etc. 

Casio Pro Trek PRW-2500
770 Bewertungen
Casio Pro Trek PRW-2500
  • Solar wiederaufladbare Batterie
  • Atomuhr, Gezeitendiagramm, Monddaten
  • 200 m wasserdicht, Duplex-LC-Display

6. Coros Apex

Die meisten denken bei bekannten Outdoor-Uhren mit Höhenmesser an Garmin, Suunto oder Casio. Doch Coros ist ein Hersteller, der sich in Laufe der Jahre einen Namen gemacht haben.

Die gesamte Benutzeroberfläche wurde speziell für Sportler ausgerichtet, um das Training genaustens Protokollieren zu können. Hier wird das Tracking der verschiedensten Sportarten priorisiert.

Über 17 verschiedene Modi von Laufen, Schwimmen, Bergsteigen bis Ski-laufen ist alles dabei. Besonders gut gefällt mir das schlanke Design. Man hat die Wahl zwischen 42 und 46 mm Größen am Handgelenk.

So haben Damen wie auch die Männer kein Problem bei der richtigen Passform.

Natürlich ist sie nicht unvollkommen, aber für diesen Preis wird es schwer werden eine bessere zu kriegen. Vergleichen kann man die Apex mit der Garmin Instinct, wobei die Apex wesentlich mehr Sportfunktionen hat.

Wenn es bei Deinem Training um Höhe geht, und Du Höhenstatistiken verfolgen möchtest, ist diese Outdoor-Uhr genau richtig.

Ein weiterer Vorteil ist die sehr gute Akkuleistung. Viele GPS-Uhren schaffen nicht einen Tag durchzuhalten. Die Apex schafft ganze 25 Stunden. Die 46 mm sogar 35 Stunden.

Das Bedienungsfeld wird von einigen als gewöhnungsbedürftig beschrieben. Dies kann ich nicht bestätigen. Auch das Verbinden der APP funktioniert super einfach und schnell. 

Angebot
Coros Apex Outdoor Uhr mit Höhenmesser
230 Bewertungen
Coros Apex Outdoor Uhr mit Höhenmesser
  • Hochwertige Materialien mit Saphirglas-Oberfläche
  • Track- und Navigationsfunktionen
  • Echtzeitinformationen über Position und Höhenlage
  • Runner's World 2019 Editors' Choice

7. Suunto Traverse 

Diese Outdoor-Uhr ist gerade bei Wanderer und Bergsteiger beliebt. Sie wird gerne mit der Garmin Instinct verglichen. Viele Teile der Suunto Traverse sind mit High-End-Bauteilen der Ambit3 bestückt.

Jedoch besser umgesetzt bei der Traverse mit minimalistischem Design und weniger Gewicht. Für Sportler wie Schwimmer, Läufer etc. gibt es nur Basisdaten. Der Fokus dieser Outdoor-Uhr liegt in der Navigation- und Verfolgungsfunktion sowie der guten Höhenmessung.

Was ich persönlich als sehr hilfreich und sehr angenehm empfunden habe, dass man mit der Movescount-Anwendung auf Deinem PC die Route leicht planen kann, und auf die Uhr lädt. 

Auf der Traverse sieht man dann eine einfache Linie mit Pfeil, die Dir den Weg weißt. Simpel, aber dennoch effektiv und es funktioniert sehr gut. 

Warum ich die Traverse mag? Der Preis! Trotzdem ist sie nicht die neueste auf dem Markt, und in der Zwischenzeit hat sich zum Beispiel die „Garmin Instinct“ mit fast dem gleichen Preis etabliert. 

Bei der Instinct bekommst Du eine verbesserte Navigation, modernes Design und Menüsystem sowie extra Tools wie das Steuern Deiner Musik vom Handy über die Uhr.  

Wenn Du dich nicht in das Design der Traverse verliebt hast, die weniger Outdoor ist als die Instinct, empfehlen wir Dir den Outdoor-Alleskönner Garmin Instinct zu wählen. 

Angebot
Suunto Traverse
738 Bewertungen
Suunto Traverse
  • Ideal für Wanderungen und Trekking
  • Verfolgung-, Routen- und POI-Navigation in Echtzeit
  • Aufzeichnung von Geschwindigkeit und Höhen, Sonnenauf- und untergangszeiten, Wettertrend- und Sturmwarnung

Was ist eine Höhenmesseruhr ?

Die Höhenmesseruhr gehört zu den wichtigsten Utensilien eines Wanderers, Bergsteigers, Kletterers etc. Für die Physis spielt das Verständnis der Höhe bzw. der Auf- und Abstieg eine wichtige Rolle. 

Nicht nur das eine Outdoor Uhr mit Höhenmesser den Luftdruck und die Höhe messen kann, sie bringt Dich mit GPS-Navigation sicher zum Camp zurück.

Doch sie kann noch viel mehr, im nächsten Anschnitt zeigen wir Dir was eine Höhenmesser Uhr noch alles so kann. 

Weitere Funktionen einer Outdoor Uhr mit Höhenmessung

Herzfrequenzmessung: Jede Outdoor Uhr aus unserer Liste ist mit einem Herzfrequenzmesser ausgestattet. Ich habe schon einige Wanderer auf dem Boden liegend gesehen, weil sie sich körperlich überschätzt haben.

Wenn man seine Vitalfunktionen im Auge hat, kann man besser abschätzen ob eine Pause sinnvoll wäre. Genauso wichtig während des Aeroben und Anaeroben Trainings, ist das Beobachten der Herzfrequenz. 

Smartphone-APP: Eine sehr hilfreiche Funktion, um seine dokumentierten Daten und Aktivitäten anzuschauen, und Änderungen vorzunehmen.

Zusätzlich kann man sein Handy mit der Uhr verknüpfen um z.B. Musik zu hören, Anrufe anzunehmen oder Push-Nachrichten zu empfangen.

Routennavigation: Auf dem Weg zurück zum Lager kann es schnell passieren das man sich verläuft. Dank Routennavigation, gibt es prädisponierte Strecken, und unzählige Wanderstrecken.

Das Angebot der unterschiedlichen Routen ist anhängig vom Hersteller.

Kompass: Ein Werkzeug welches jeder Wanderer kennt. Wenn man einmal verstanden hat ihn richtig zu nutzen, weiß man diese Funktion sehr zu schätzen.

Gerade wenn die Outdoor Uhr versagt, ist es ratsam einen analogen Kompass dabei zu haben.

Was sind die Höhenstufen?

Anhand des größten europäischen Gebirges „die Alpen“, erläutern wir Dir die Höhenstufen. Diese Stufen beziehen sich auf die Abfolge wechselnder Vegetationen, in Bezug auf zunehmender Höhe.

Die Höhenstufen sind in 6 Bereiche aufgeteilt:

  • Die unterste Stufe ist die Laubwaldgrenze. Diese Grenze liegt bei ca. 700 bis 1000 Meter Höhe über dem Meeresspiegel.
  • Bei 1000 bis 1500 Meter befindet sich die Mischwaldgrenze. Ein geschultes Auge erkennt schon die Voralm.
  • Ab einer Höhe von 1500 bis 2000 Metern kommen wir zur Nadelwaldgrenze, hier fängt die Hochalm an. Hier wachsen dichte Fichtenwälder.
  • Etwas höher sieht man nur noch die Unterart der Bergkiefer wachsen, die „Krüppelkiefer“. Die sogenannten Almen liegen auf einer Höhe von ca. 2000 Metern. Ein Typisches Bild sind Kühe, die auf der Wiese Weiden.
  • Auf 2500 bis 3000 Metern Höhe liegt die Schutt- und Geröllzone
  • Immer weiter nach oben wird man nur noch Eis und Schnee auffinden. Sie wird auch als Schnee- Eiszone betitelt.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pin It on Pinterest