Die beste GPS Laufuhr im Test 2021

Der GPS Laufuhr Test mit zeigt die aktuellen Modelle

Als ambitionierter Läufer ist eine der besten Anschaffungen, eine zuverlässige GPS Laufuhr zu erwerben. Daher zeige ich dir im GPS Laufuhr Test, die besten Modelle. Denn für ein optimales Training solltest du in der Lage sein, deine Läufe zu verfolgen.

Mit Hilfe einer GPS Laufuhr kannst du deine Laufgeschwindigkeit und Distanz während des Laufs verfolgen. Außerdem kannst du später alle deine Läufe über dein Smartphone oder deinen Computer mit Hilfe einer App wie Strava verfolgen und vergleichen.

Die aktuellen Modelle haben meist eine Reihe von zusätzlichen Funktionen. Beispielsweise kannst du deine VO2-Maximalkapazität ermitteln, deine Herzfrequenz messen, es gibt viele Trainingsmodis und deine tägliche Aktivität wird aufgezeichnet. Kann eine Laufuhr GPS tracken, ist sie meist auch in der Lage, viele unterschiedliche Trainingsarten zu unterstützen, z. B. Schwimmen, Radfahren etc.

Wiederum können manche Modelle wie die Apple Watch auch Anrufe tätigen und empfangen. Gerade wenn du für ein sportliches Ereignis wie einen Marathon trainierst, ist eine GPS-Laufuhr besonders wichtig.

Schließlich will man alle Laufdistanzen aufzeichnen und seine Pace verfolgen, um seine Fortschritte zu messen. Bei der Entscheidung für die beste Uhr für das Marathon- bzw. Lauftraining gibt es einige Dinge zu beachten die ich in diesem GPS Laufuhr Test erläutere.

Hier gehts zum gps Laufuhr Test

5 Tipps vor dem Kauf einer GPS Laufuhr

Die Auswahl an Marken, Modellen und technischen Daten ist unendlich groß. Garmin ist einer der führenden Hersteller von GPS Laufuhren und bietet mittlerweile einer der besten Uhren für den Laufsport an.

Berücksichtigt man dann noch die Multisport-Uhren, die zusätzliche Daten für Schwimmen, Skifahren, Radfahren, Wandern und viele andere Aktivitäten liefern, erscheint die Suche nach der richtigen Uhr oft schwierig.

Zur Unterstützung bei der Auswahl haben wir die wichtigsten Tipps für den Kauf einer Laufuhr mit GPS zusammengestellt:

1. Der Akku einer GPS Laufuhr

Bei allen Geräten ist eine gute Akkulaufzeit wichtig, aber bei Laufuhren mit GPS ist sie besonders wichtig. Falls du einen Marathon laufen willst oder eine lange Trainingseinheit vor dir hast, ist das letzte, worüber du dir Sorgen machen willst, dass dein Akku versagt.

Die Funktion der GPS-Ortung allein belastet den Akku schon sehr stark, hinzu kommt noch der hochauflösende Farb-Touchscreen, Musik-Streaming oder ähnliche Batteriesaugende Funktionen. Kurz um: Du brauchst eine Uhr mit einer langen Akkulaufzeit.

2. Die Geeigneten Software-Plattformen

Mit Hilfe der neuesten Software haben wir die Möglichkeit, die Daten unserer GPS-Laufuhren auszuwerten und jeden Aspekt unseres Laufs zu analysieren. Ein Großteil der Uhrenhersteller, wie Garmin und Suunto, haben ihre eigenen Plattformen entwickelt.

Daneben sind Apps wie Strava überaus beliebt – denn es ist einfach, die Uhr so zu konfigurieren, dass du deine Daten auf die App übertragen kannst.

3. Verfolgbare GPS-Messwerte

Es handelt sich also um Informationen, die die Uhr aufzeichnet und die dir Aufschluss über deine sportliche Leistung geben.  Wenn du bei Trainingsläufen deine Herzfrequenz verfolgst oder auf der Grundlage von Herzfrequenzbereichen trainierst, ist eine Uhr mit einem Herzfrequenzmesser nützlich.

Außerdem ist die Höhenmessung interessant, damit du die Geschwindigkeit von der Schwierigkeit der Steigungen ableiten kannst. Einige Funktionen zur Navigation können ebenfalls nützlich sein im Hinblick auf die Art des Laufs oder des Rennens.

4. Tragekomfort und Haltbarkeit

Bei einer guten GPS-Laufuhr kommt es auch darauf an, dass sie bequem zu tragen ist, um stundenlanges Laufen zu ermöglichen, gleichzeitig, aber auch robust genug ist, sodass du den stundenlangen Erschütterungen und dem Schwitzen standhalten kannst.  Alle Modelle aus meinem GPS Laufuhr Test, bringen diese Eigenschaften mit.

5. Genauigkeit der Messwerte

Wichtig ist eine exakte Wiedergabe der Messwerte. Kaum etwas ist schlimmer, als beim Laufen seine Pace zu überprüfen und festzustellen, dass die Uhr meint, man sei schneller als die Realität es anzeigt.  Achte daher auf eine zuverlässige Datenanzeige deiner Uhr.

Der GPS Laufuhr Test | Top Modelle im Vergleich

Die folgenden Empfehlungen zeigen die besten GPS-Laufuhren für das Lauf- bzw. Marathontraining:

1. Garmin Forerunner 245

Die Garmin Foreunner 245 im GPS Laufuhr Test

Affilliate-link | Werbung

Garmin Forerunner 245

R Akku: 7 Tage, 24 Std (GPS)
R Gewicht: 38,5 Gramm
R Display: 240 x 240 pixels mit Gorilla glass 3

Die Garmin Forerunner 245 ist die ultimative Laufuhr mit GPS ohne Smartphone-Abhängigkeit für den preisbewussten Läufer. Mit der Forerunner 245 konnte Garmin endlich die Vorteile verschiedener Garmin-Modelle vereinen.

Neben der zuverlässigen und einfach zu bedienenden Verfolgung mit einer Reihe von Sensoren, darunter integriertes GPS in Verbindung mit einem äußerst präzisen optischen Herzfrequenzmesser, bietet die 245 strukturierte Trainingseinheiten und sogar vollständige Trainingspläne für Läufe wie z.B. 5 km oder Halbmarathons.

Das GPS-Ortungssystem mit GLONASS und Galileo ist schnell sowie sehr genau, und verfolgt Bewegungen im Freien mit hoher Präzision. Die verbesserte Akkulaufzeit der 245 bietet jetzt stolze 24 Stunden GPS-Tracking, im Vergleich das Garmin 235er-Modell nur 11 Stunden.

Im Smartwatch-Modus hält der Akku sogar bis zu sieben Tage. Mithilfe der Garmin Connect-App kannst du deinen Fortschritt überprüfen und die Daten früherer Aktivitäten durchgehen.

Zudem lassen sich in der App Abzeichen für eine Reihe von Aktivitäten sammeln, um stets motiviert zu bleiben. Ich habe besonders das leichte angenehme Gefühl während des Laufes sehr geschätzt.

2. Garmin Forerunner 45

Die Garmin Foreunner 45 im GPS Laufuhr Test

Affilliate-link | Werbung

Garmin Forerunner 45

R Akku: 7 Tage, 13 Std (GPS)
R Gewicht: 36 Gramm
R Display: 208 x 208 Pixel

Die Forerunner 35 war lange Zeit die beliebteste Laufuhr für Anfänger. Jetzt mit der Garmin Forerunner 45 gab es ein großes Upgrade, sowohl in Bezug auf das Design als auch auf die angebotenen Funktionen, speziell eine Funktion, die die 45 zu einer großartigen Option für Laufanfänger macht, der Garmin Coach.

Diese Funktion ermöglicht Trainingspläne für 5 km, 10 km und Halbmarathonläufe, die genau auf die eigenen Lauffähigkeiten und Ziele für diese Läufe zugeschnitten sind.

Nach dem Festlegen des Laufplans in der Garmin Connect-App werden alle beteiligten Trainingseinheiten mit dem 45 synchronisiert, der dich dann nacheinander durch die einzelnen Trainingseinheiten führt.

Somit kannst du sicherstellen, dass du vor einem Wettkampf so effektiv wie möglich trainierst und keine Verletzungen riskierst. Neben dem Garmin Coach verfügt der 45er über mehr Sportmodi als der 35er, über ein neues kreisförmiges Design mit einer zusätzlichen Taste, die das Navigieren in den Menüs der Uhr erleichtert, sowie über ein Farbdisplay.

Der Akku hallt im Smartwatch-Modus 7 Tage, während meines Lauftainings (1x mal am Tag 25 Km) habe ich die Forrunner 45 nur einmal in der Woche erneut aufgeladen. Natürlich abhängig von der intensiven Nutzung. Für jeden Laufeinsteiger kann ich dieses Modell empfehlen.

3. Coros Pace 2

Coros Pace 2 Laufuhr mit Navigation im Test

Affilliate-link | Werbung

Coros Pace 2

R Akku: 20 Tage, 30 Std (GPS)
R Gewicht: 35 Gramm
R Display: 240 x 240 Pixel

Die Coros Pace 2 bietet vielleicht weniger Funktionen als einige Garmins, aber dafür ist sie eine der besten Laufuhren, die in der letzten Zeit erschienen, ist. Das Vorgängermodell, die Pace, ist zwar eine gute Uhr, allerdings hat die Pace 2 alle wichtigen Funktionen wie die Akkulaufzeit und die Sensoren verbessert, und zwar ohne Preisaufschlag.

Der Bildschirm gehört zu den Stärken der Coros Pace 2. Das Display ist scharf, es ist hell und es macht einfach Spaß, es anzuschauen. Das „Always-on-Display“ ist immer aktiv, ohne den Akku großartig zu beanspruchen.

Bis zu 30 Stunden hält die Pace 2 im GPS-Modus zwischen zwei Aufladungen durch. Im Smartwatch-Modus kann sie weit über zwei Wochen ohne Aufladen auskommen. Neben den grundlegenden Funktionen hat die Pace 2 aber auch noch weitere nützliche Eigenschaften.

Es misst zum Beispiel die Laufleistung am Handgelenk, ohne dass zusätzliche Sensoren benötigt werden. Auch ABC-Sensoren (Beschleunigungsmesser, barometrischer Höhenmesser und Kompass) sind an Bord, so dass die Outdoor-Bedingungen besser überwacht werden können und alle zusätzlichen Daten zur Verfügung stehen.

Einige der bekanntesten Marathonläufer weltweit verwenden die Coros 2. Weil sie eines sehr gut kann: Deine Laufleistung exakt aufzeichnen.

4. Garmin Forerunner 235

Die Garmin Foreunner 235 Laufuhr mit GPS im Test

Affilliate-link | Werbung

Garmin Forerunner 235

R Akku: 9 Tage, 11 Std (GPS)
R Gewicht: 36 Gramm
R Display: 215 x 180 Pixel

In der Forerunner 235 wurde alles, was an ihrem Vorgänger, der Forerunner 225, gut war, in ein kleineres und leichteres Gerät gepackt. Zusätzlich bietet er neue Funktionen, wie z. B. die Möglichkeit, Zifferblätter und Apps von Drittanbietern hinzuzufügen.

Ich hatte den Forerunner 235 eine Woche lang sowohl als Laufuhr als auch als ganztägiger Fitnesstracker im Einsatz und kann ohne Bedenken sagen, für mich gehört sie zu den besten Laufuhren mit GPS.

Die Erfassung eines GPS-Signals erfolgt beim Forerunner 235 schneller als bei allen anderen Geräten, die ich bisher getestet habe. Zwar ist die Forerunner 235 nicht das günstigste Modell, allerdings ist sie einer der besten Tracker für Läufer, wenn man es mit dem Laufen ernst meint.

Der Bildschirm des Forerunner 235 ist zwar nicht der farbintensivste, aber er lässt sich auch bei schwachem Licht gut ablesen. Dafür sorgt die zusätzliche Hintergrundbeleuchtung. Auch wenn die Sonne drauf scheint kann man alles gut erkennen.

Ich habe lieber eine zuverlässige funktionale Uhr als zu viel schnick schnack den man nicht benötigt für das Lauftraining. Der Akku schafft ca. 10 Stunden im GPS-Modus und 9 Tage im Uhrenmodus.  In der Forerunner 235 sind einige großartige erweiterte Lauffunktionen enthalten.

Zu den Funktionen gehören einige, die bisher nur bei den höherwertigen GPS-Uhren von Garmin zu finden waren, wie z. B. deine VO2-Max-Zahl, mit der du misst, wie viel Sauerstoff dein Körper verarbeiten kann.

Dabei gilt: Je höher die Zahl, desto fitter sind Sie. Außerdem verfügt der Forerunner 235 über einen Erholungsassistenten, welcher dir mitteilt, wie lange du dich vor deiner nächsten anstrengenden Aktivität ausruhen solltest.

Du kannst Text- und Anrufbenachrichtigungen von deinem Smartphone empfangen, aber nicht beantworten, es sei denn, du verwendest ein Android-Gerät. Mithilfe der Uhr lassen sich auch Musikdateien von dem Smartphone steuern, völlig unabhängig davon, ob es sich um ein Android- oder iOS-Gerät handelt.

Das könnte dich auch interessieren

Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pin It on Pinterest